Panalpina Deutschland folgen

Panalpina eröffnet neuen Hub für Logistics Manufacturing Services in Dubai

Pressemitteilung   •   Mär 20, 2017 16:15 CET

In Anwesenheit von Seiner Hoheit Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum eröffnete Stefan Karlen, CEO von Panalpina, am 15.03.2017 offiziell das neue Logistics Manufacturing Center des Unternehmens in Dubai South. Die 40 000 m2 grosse Anlage liegt direkt neben dem Al Maktoum International Airport. Sie ermöglicht es Panalpina, kreisförmige Lieferketten für ihre Kunden sowie das Logistik- und Speditionsgeschäft in der Region Nahost, Afrika und GUS auszubauen. Die neue Anlage ist dreimal grösser als die bisherige und bietet mit ihrer hochmodernen Infrastruktur genügend Raum für weiteres Wachstum zusammen mit bestehenden und neuen Kunden.

„Die strategisch günstige Lage zwischen Ost und West und die ausgezeichnete Anbindung an Flug-, Schiffs- und Strassenrouten prädestinieren Dubai als Standort für einen regionalen Supply-Chain-Hub für den Nahen Osten, Afrika und die GUS“, sagte der CEO von Panalpina, Stefan Karlen, anlässlich der feierlichen Eröffnung in Dubai South heute Morgen. „Vor 25 Jahren fassten wir Fuss in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Mit der heutigen Eröffnung unseres neuen, genau auf unsere Geschäftsbedürfnisse und diejenigen unserer Kunden zugeschnittenen Logistics Manufacturing Centers beginnt das nächste spannende Kapitel für unsere Logistik- und Speditionstätigkeit in der Region. Derzeit ist dies die grösste Anlage dieser Art, die wir betreiben.“

Seine Hoheit Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum merkte an: „Wir begrüssen das anhaltend starke Engagement von Panalpina in den Vereinigten Arabischen Emiraten sehr und wir teilen die Vision des Unternehmens wie sich Lieferketten in einer Kreislaufwirtschaft künftig entwickeln werden. Das neue Logistikzentrum wird die Beziehung zwischen Panalpina und Dubai South weiter vertiefen und zusätzliche Wirtschaftszweige wie das obere Modesegment, die Automobil- und Luftfahrtindustrie oder auch Forschungsinstitute und Think Tanks anziehen.“

Die Dimensionen und die flexible Raumgestaltung innerhalb des Gebäudes bieten Panalpina viele Möglichkeiten, um das Geschäft auszubauen. Derzeit bedient das Unternehmen in Dubai in erster Linie Kunden aus den Bereichen Technologie, Öl und Gas sowie dem Konsumgüter- und Detailhandel. Grosse Telekom- und Unterhaltungselektronikanbieter wurden nach Abschluss der Bauarbeiten im Oktober 2016 reibungslos aus dem 13 000 m2 grossen Standort auf der anderen Strassenseite indas neue Gebäude mit seinen 40 800 m2 Fläche überführt.

Die Anlage befindet sich in Dubai Logistics City und gehört zum zollfreien Logistikkorridor zwischen dem benachbarten Al Maktoum International Airport und dem nahe gelegenen Hafen Jebel Ali. Der grösste Teil der Betriebsräumlichkeiten von 37 800 m2 wird für „Inbound to Manufacturing“-Lösungen (I2M) und „Vendor-Managed Inventory“-Dienste (VMI) im Rahmen der Logistics Manufacturing Services (LMS) sowie die Distribution eingesetzt. Separate Bereiche sind der Luftfracht, der sicheren Zwischenlagerung von wertvollen Gütern und anderen Spezialtätigkeiten gewidmet.

Die Güter werden in sauberen und vollklimatisierten Räumen aufbewahrt und gehandhabt, in denen das Klima rund um die Uhr überwacht und kontrolliert wird. „Unsere Kunden legen immer grösseren Wert darauf, ihre Produkte gegen Hitze und Feuchtigkeit zu schützen. In Dubai zählt unsere neue Anlage zu den wenigen dieser Grösse, die solche Auflagen erfüllen“, sagte Pascal Sieber, Panalpinas Länderchef in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

In einem separaten Reparaturraum mit antistatischem Bodenbelag und Spezialbeleuchtung sortieren Fachleute Mobiltelefone, Tablets und Laptops, um sie wieder in die Lieferkette zu integrieren, zu recyceln oder zu entsorgen. Weitere Spezialisten sind für die Problemdiagnose, Reparatur und Tests von Spielkonsolen zuständig. Im LMS-Bereich, der ebenfalls mit Spezialbeleuchtung und Stromanschlüssen ausgestattet ist, nehmen sich die Ingenieure und Techniker von Panalpina teilzerlegter Einheiten (SKD, Semi-Knocked Down) an, die sie gemäss Kundenauftrag zusammenbauen, mit Hilfe der neuesten Software konfigurieren und testen.

Immer mehr Unternehmen setzen auf die marktnahe Konfiguration und Anpassung von Produkten, um sie dann so rasch und effizient wie möglich an den Endkunden auszuliefern. Im Rahmen der Kreislaufwirtschaft verzeichnet Panalpina auch einen Nachfragezuwachs in der Rücknahmelogistik einschliesslich Problemdiagnose und anschliessender Reparaturarbeiten an den Produkten ihrer Kunden. „Unser Hub hier in Dubai ist so ausgelegt, dass wir mit den sich dynamisch entwickelnden Lieferketten mitgehen können. Mit dem Trend hin zur dezentralen Fertigung nahe bei den Konsumenten, zur Nachhaltigkeit, zum Internet der Dinge und zur Makerspace-Bewegung sowie aufgrund der technologischen Fortschritte wie der additiven Fertigung, werden wir künftig mehr Logistikanlagen wie die unsere sehen, wo wir Mehrwert in den Lieferketten unserer Kunden schaffen“, sagte Mike Wilson, Global Head of Logistics and Manufacturing bei Panalpina.


Über Panalpina

Die Panalpina Gruppe ist eine der weltweit führenden Anbieterinnen von Supply-Chain-Lösungen. Das Unternehmen kombiniert seine Kernprodukte Luftfracht, Seefracht sowie Logistik und Fertigung zu global integrierten, massgeschneiderten End-to-End-Lösungen für elf Schlüsselindustrien. Mit fundierten Branchenkenntnissen und kundenspezifischen IT-Systemen kann Panalpina selbst auf die anspruchsvollsten Bedürfnisse ihrer Kunden und deren Lieferketten eingehen. 

Energy and Project Solutions ist ein spezialisierter Service für die Bereiche Energie und Investitionsprojekte. Die Panalpina Gruppe betreibt ein weltweites Netzwerk mit rund 500 eigenen Geschäftsstellen in knapp 70 Ländern und arbeitet in weiteren 100 Ländern mit Partnern zusammen. Panalpina beschäftigt weltweit rund 14 500 Mitarbeitende, die einen umfassenden Service nach höchsten Qualitätsstandards liefern – überall und jederzeit.

www.panalpina.com

Panalpina Deutschland ist seit 1953 ein wichtiger Bestandteil der globalen Panalpina Gruppe. Mit über 2000 Mitarbeitern ist Panalpina in 17 Niederlassungen (Hauptsitz in Mörfelden bei Frankfurt) in Deutschland aktiv. Die Kunden aus verschiedenen Industriegruppen profitieren vom globalen Netzwerk und der lokale Präsenz.  

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument