Panalpina Deutschland folgen

Panalpinas Profitabilität wächst zweistellig

Pressemitteilung   •   Jul 17, 2018 09:54 CEST

Das internationale Transport- und Logistikunternehmen Panalpina verzeichnete ein solides erstes Halbjahr 2018, in dem die Margen gehalten und die Profitabilität im zweistelligen Bereich gesteigert werden konnten. Von Januar bis Juni 2018 steigerte Panalpina den EBIT von CHF 42,0 Millionen auf CHF 54,7 Millionen und den Konzerngewinn von CHF 29,9 Millionen auf CHF 36,1 Millionen.

“Auf halbem Weg durchs Jahr können wir festhalten, dass Panalpina auf Kurs ist. Die Seefracht erreichte im zweiten Quartal wieder die Gewinnzone dank strenger Kostenkontrolle und sich erholender Volumen von April bis Juni. Indem wir die Margen sowohl in der Luft- als auch Seefracht halten konnten und in der Logistik eine verlässliche Performance ablieferten, erzielten wir ein solides Halbjahresergebnis“, sagt Stefan Karlen, CEO von Panalpina. „Wir sind zufrieden mit dem gemachten Fortschritt, vor allem wenn man bedenkt, dass wir emsig an wichtigen Transformationsprojekten arbeiten und uns gleichzeitig auf die Beschleunigung des Wachstums konzentrieren.“

Panalpina Gruppe: Resultate für das erste Halbjahr 2018

(in CHF Millionen) YTD 2018 YTD 2017
Nettoumsatz      2916,5      2632,1
Bruttogewinn        744,4        673,1
EBITDA*        137,2          63,3
EBIT          54,7          42,0
Konzerngewinn          36,1          29,9

* Die Anwendung von IFRS 16 (Leases) wirkte sich mit rund CHF 60 Millionen positiv auf das Ergebnis for Zinsen, Steuern und Abschreibungen aus. Die Auswirkungen auf EBIT und Konzerngewinn waren unwesentlich.

Bruttogewinn, EBIT und Konzerngewinn wachsen zweistellig

In den ersten sechs Monaten des Jahres nahm Panalpinas Bruttogewinn um 11% auf CHF 744,4 Millionen zu (YTD 2017: CHF 673,1), während die Betriebskosten mit CHF 607,1 Millionen konstant blieben (YTD 2017: CHF 609,9 Millionen). EBIT und Konzerngewinn nahmen gegenüber dem Vorjahr um 30% beziehungsweise 21% zu. Der EBIT belief sich auch CHF 54,7 Millionen, verglichen mit CHF 42,0 Millionen ein Jahr zuvor, und die EBIT/Bruttogewinn-Marge erreichte 7,3% gegenüber 6,2% im Vorjahr. Der Konzerngewinn belief sich auf CHF 36,1 Millionen gegenüber CHF 29,9 Millionen im Jahr 2017.

Luftfracht

Panalpinas Volumen in der Luftfracht wuchsen im ersten Halbjahr 2018 um 3%. Im Vergleich zum Vorjahr nahm der Bruttogewinn pro Tonne um 16% auf CHF 725 zu (YTD 2017: CHF 623), während der Bruttogewinn auf CHF 354,7 Millionen anstieg (YTD 2017: CHF 294,6 Millionen). Der EBIT in der Luftfracht erhöhte sich von CHF 39,1 Millionen auf CHF 53,4 Millionen. Die EBIT/Bruttogewinn-Marge belief sich auf 15,1% verglichen mit 13,3% im Vorjahr.

Seefracht

Panalpinas Seefrachtvolumen gingen im Vergleich zum Vorjahr um 3% zurück, dies hauptsächlich weil ein Grossauftrag nicht weitergeführt wurde. Der Bruttogewinn pro TEU (20-Fuss-Container) nahm dafür um 6% auf CHF 299 zu (YTD 2017: CHF 283), was in einem Bruttogewinn von CHF 220,9 Millionen resultierte (YTD 2017: CHF 214,6 Millionen). Im zweiten Quartal 2018 verzeichnete die Seefracht einen positiven EBIT. Für das erste Halbjahr 2018 vermeldete die Seefracht einen Verlust auf Stufe EBIT von CHF 5,5 Millionen, verglichen mit einem Verlust von CHF 2,6 Millionen ein Jahr zuvor.

Logistik

In der Logistik nahm der Bruttogewinn gegenüber dem Vorjahr um 3% auf CHF 168,8 Millionen zu (YTD 2017: CHF 163,9 Millionen). Der EBIT erreichte in den ersten sechs Monaten CHF 6,8 Millionen, verglichen mit CHF 5,4 Millionen in der Vorjahresperiode.

Ausblick

„Für das zweite Halbjahr erwarten wir ein beschleunigtes Wachstum für unsere Aktivitäten in der Luft- und Seefracht. 2017 war allerdings ein Rekordjahr in der Luftfracht, der Vergleich wird also anspruchsvoll, und die Unsicherheiten bei den internationalen Beziehungen werden die Volatilität in den Luft- und Seefrachtmärkten erhöhen und möglicherweise Handelsströme verändern“, sagt Karlen. „Ungeachtet des Marktumfelds werden wir uns weiterhin entschlossen auf die Umsetzung unserer Strategie konzentrieren und am Aufbau einer robusten und effizienten Organisation arbeiten, die nachhaltiges, profitables Wachstum liefern kann.“

Über Panalpina

Die Panalpina Gruppe ist eine der weltweit führenden Anbieterinnen von Supply-Chain-Lösungen. Das Unternehmen kombiniert seine Kernprodukte Luftfracht, Seefracht sowie Logistik und Fertigung zu global integrierten, massgeschneiderten End-to-End-Lösungen für zwölf Schlüsselindustrien. Mit fundierten Branchenkenntnissen und kundenspezifischen IT-Systemen kann Panalpina selbst auf die anspruchsvollsten Bedürfnisse ihrer Kunden und deren Lieferketten eingehen. Energy and Project Solutions ist ein spezialisierter Service für die Bereiche Energie und Investitionsprojekte. Die Panalpina Gruppe betreibt ein weltweites Netzwerk mit rund 500 eigenen Geschäftsstellen in rund 70 Ländern und arbeitet in weiteren 100 Ländern mit Partnern zusammen. Panalpina beschäftigt weltweit ungefähr 14 000 Mitarbeitende, die einen umfassenden Service nach höchsten Qualitätsstandards liefern – überall und jederzeit.

www.panalpina.com

Panalpina Deutschland ist seit 1953 ein wichtiger Bestandteil der globalen Panalpina Gruppe. Mit über 2000 Mitarbeitern ist Panalpina in 17 Niederlassungen (Hauptsitz in Mörfelden bei Frankfurt) in Deutschland aktiv. Die Kunden aus verschiedenen Industriegruppen profitieren vom globalen Netzwerk und der lokale Präsenz.  

Angehängte Dateien

PDF-Dokument